Viele Nachtfalter ernähren sich von Nektar. Einheimische, nicht gefüllte Blüten bieten die beste Nahrung. Der weit verbreitete Rat, Brennnesseln im Garten stehen zu lassen, ist zwar lieb gemeint, hilft den Faltern aber wenig. Es gibt nicht viele Arten, die diese Pflanzen zur Eiablage brauchen.

Da Nachtfalter von bestimmten Lichtquellen angezogen werden, sollten Lampen eine Lichtfarbe haben, die dies vermeidet. Ebenso sollte eine Dauerbeleuchtung vermieden werden, Bewegungsmelder sorgen für die benötigte Sicherheit im Dunkeln.