Ich nutze das schlechte Wetter, um euch eine weitere Frühlingsart vorzustellen: die Geißblatt-Eule Xylocampa areola (ESPER, 1789) ich hatte sie vor wenigen Tagen am Licht. Hier finde ich die Falter von Mitte März bis in den späten April.

Da ich Geißblatt im Garten habe, konnte ich auch die Raupen dokumentieren. Wie winzig die frisch geschlüpften Raupen sind, kann man sich vorstellen wenn man sie in Relation zu den feinen Härchen an den Blättern des Geißblatts zu setzt.

Die älteren Raupen sind an den verholzten Stielen der Raupennahrungspflanze perfekt getarnt.

Erst wenn man den Zweig etwas dreht, erkennt man die Beine der Raupe. Zwischen Ende April und Ende Mai habe ich die meisten Larvalstadien in meinem Garten gefunden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*